Abenteuerreisen Chile - Abenteuerreisen Gruppenreisen Komfortreisen

Abenteuerreisen Chile

Chile erstreckt sich von Norden nach Süden entlang des Pazifiks - auf mehr als 6.300 Kilometern. In Südamerika weist nur Brasilien eine längere Küstenlinie auf. Und Chile ist schmal - die Ausdehnung von Ost nach West beträgt teileise weniger als 100 Kilometer. Logisch, dass Chile damit eine enorme landschaftliche Vielfalt aufweist: menschenleere Wüsten im Norden,  malerischen Seen und schroffe Gipfel im Zentrum, zerklüftete Fjorde und windumtoste Inseln im Süden. Damit ist Chile eine Paradies für Abenteuerreisende: für Bergsteiger, Wanderer, Mountainbiker. Aber auch für Reitausflüge, zum Raften und Kayaking. Der nächste Strand zum Ausruhen ist nie weit entfernt. Die Hauptstadt Santiago ist modern und mutet europäisch an, die Hafenstadt Valparaíso dagegen kolonial mit ihren Seilbahnen und den bunten Häusern. Ein Land voller Naturwunder. Ideal für Entdecker. Ideal aber auch für genussvolles Reisen.

 

Chile in Zahlen

Fläche

Mit 756.000 Quadratkilometern ist Chile doppelt so groß wie Deutschland

Bevölkerung

18 Millionen Menschen verlieren sich in den Weiten Chiles. mit 24 Einwohnern pro Quadratkilometer zählt Chile zu den am dünnsten besiedelten Ländern Südamerikas.

Ethnien

Mit 89 Prozent an der Gesamtbevölkerung überwiegen die Nachkommen europäischer Einwanderer. Die indigene Bevölkerung macht 11 Prozent aus, in der Mehrzahl Mapuche im Süden Chiles. Zweitgrößte indigene Gruppe sind die Aymara. Sie leben im Hochland im Norden Chiles.

Höchster Berg

Der Ojos del Salado, mit 6.893 Metern. Damit ist er nach dem Aconcagua in Argentinien der zweithöchste Berg Südamerikas. Insgesamt weist Chile zehn Sechstausender auf.

Das Land

Regierungsform

Präsidialdemokratie. Der Präsident ist gleichzeitig Regierungschef. Chiles Parteienlandschaft ist zersplittert. Das führt dazu, dass sich die Parteien zu Bündnissen zusammenschließen, die aber häufig ihren Namen ändern. Aktuell nennt sich das konservative Bündnis Chile Vamos (frei: Vorwärts Chile). Es stellt den Präsidenten: Sebastián Piñera. Das linksliberale Bündnis nennt sich Nueva Mayoría (Neue Mehrheit).

 

Staatsform

Chile ist eine Republik, bestehend aus 15 Regionen. Politisch spielen sie keine große Rolle, weil das Land stark zentralistisch geprägt ist.

Hauptstadt

Santiago de Chile mit 8 Millionen Einwohner im Ballungsraum und 6,5 Millionen im eigentlichen Stadtgebiet. Damit lebt jeder dritte Chile in oder um die Hauptstadt. Santiagogilrt als sehr sicher.

Sprache

Spanisch. Dabeben werden neun indigenen Sprachen gesprochen, einige  aber nur noch von wenigen Menschen. Am stärksten verbreitet, vor  allem im Süden Chiles, ist Mapudungun, die Sprache der Mapuche. Es wird von ca. 250.000 Menschen gesprochen.

Infos für die Reise

Währung

Der chilenische Peso (CLP), unterteilt in 100 Centavos. Wei die meisten Länder Südamerikas hatte Chile im letzten Jahrhundert mit Währungsturbulenzen zu kämpfen. Mehrmals wurde die Währung umgestellt. DerPeso existiert seit 1974.

 

Wichtigste Städte

Santiago ist das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum des Landes. Mehr und mehr an Bedeutung gewinnt Metropolregionen wie Gran Concepción um die Stadt Concepción südlich von Santiago und Gran Valparaíso, zu der Valparaíso und Viña del Mar mit anderen kleineren Städten zusammenwachsen sind. Beide Metropolregionen haben je ein Million Einwohner.

 

Zeitzone

Auf dem Festland beträgt die Zeitdifferenz zur MEZ beträgt minus 5 Stunden, während der europäischen Sommerzeit minus 6 Stunden. Auf der Osterinsel beträgt minus 7 bzw. minus Stunden.

 

Beste Reisezeit

Aufgrund seiner enormen Ausdehnung von Norden nach Süden hat Chile kein einheitliches Klima.  Chiles Norden kann ganzjährig bereist werden. Dort herrscht subtropisches Wüstenklima. In höheren Lagen kann es nachts sehr kalt werden.

Ideal for für Zentral-Chile ist der chilenische Sommer (November bis März). Die Temperaturen liegen dann tags über 25 Grad, nachts unter 20 Grad und es regnet selten. In den chilenischen Sommerferien zwischen Weihnachten und Ende Januar kann es in touristischen Regionen allerdings sehr voll sein. Die Übergangsmonate (September, Oktober, April, Mai) sind regnerischer bei Tagestemperaturen von 20 Grad.

Im Süden ist es ganzjährig frisch und regnerisch, auf Feuerland herrscht subantarktisches Klima. Reisen dorthin sind nur in im chilenischen Sommerhalbjahr (Oktober bis März) möglich. Tagsüber erreicht das Thermometer dann 15 Grd, nachts fällt es unter 10 Grad. In Höhenlagen kann es auch im Sommer sehr kalt sein.

Auf der Osterinsel ist das Klima das ganze Jahr über sehr angenehm. Die Temperaturen liegen zwischen 22 Grad (Juli/August) und 28 Grad (Januar/Februar). Regenzeit ist im April und Mai, allerdings kann es auch in anderen Monaten heftig regnen. Die Wassertemperatur erreicht das ganze Jahr über maximal 20 Grad.

 

Highlights

Wo anfangen? Im Valle de la Luna im Norden: Das Tal des Mondes, so die Übersetzung, ist vom der Oasendorf San Pedro de Atacama in einer halben Autostunde erreichbar - am besten bei auf- oder untergehender Sonne, weil die bizarren Gesteinsformation dann in Blau - und Rottönen schimmern. Von San Pedro aus lassen sich viele Ausflüge in die Atacama-Wüste machen: zu brodelnden Geysiren, verlassenen Kupferminen  - in die trockenste Wüste der Welt.

Santiago de Chile liegt in einem Tal zwischen Pazifik und  Anden, deren Gipfel meist schneebedeckt sind - ein malerischer Anblick. Sehenswert sind zudem die die Plaza de Armas mit der imposanten Kathedrale, der Palacio de la Moneda (Präsidentensitz), die Iglesia San Francisco, den prunkvollen Mercado Central mit seinen urigen Fischrestaurants, aber auch das Museo de la Memoria y los Derechos Humanos, das der Militärdiktatur gewidmet ist, die von 1973 bis 1989 herrschte. Von Santiago sind es nur zwei Autostunden nach Valparaíso.. Die Stadt erstreckt sich vom Pazifik über mehrere Hügel - erreichbar über ingesamt 16 Aufzüge und Seilbahnen, Valparaiso ist berühmt für seine bunten Häuser und Villen aus der Kolonialzeit. Und für Pablo Neruda. Chiles Nationaldichter. Neruda hat in Valparaíso gelebt und gearbeitet - seine letzte Wirkungsstätte beherbergt heute das Museum La Sebastiana.

Am schönsten ist Chile vielleicht in der Region Temuco: In einer wilden wilden Vulkanlandschaft schimmern blaue Bergseen, prächtige Araukarienwäldern locken Wanderer und Reiter - auf ausgeschilderte Routen jeder Schwierigkeitsstufe und Länge. Und am abenteuerlichsten im Nationalpark Torres del Paine mit seinen Gletschern, Wasserfällen und Gletscherseen, mit Granitfeslen, die aus einer Steppe aufragen und den schier endlosen grünen Wäldern

Die Region um Puerto Montt wartet mit Chiles größtem See auf, dem Lago Llanquihue. Und mit Chiloé. Die Insel gilt als Herkunftsort der Kartoffel - hier wurde die älteste bekannte Sorte nachgewiesen. Und ist bekannt für seine Holzkirchen, einfache Gotteshäuser, die von jesuitischen Missionaren gebaut wurden und bis heute gut erhalten sind.

Schließlich Feuerland, Chiles größte Insel (auch wenn ein Teil zu Argentinien gehört), gelegen in der Magellan-Straße. Von Punta Arenas, das sich mit Ushuaia jenseits der argentinischen Grenze um die Bezeichnung südlichste Stadt der Welt streitet, verkehren Kreuzfahrtschiffe zu den Inseln in der Magellanstraße und im Beagle-Kanal: gesäumt von Gebirgsketten, bewohnt nur von Pinguinen. Absoluter Höhepunkt: das legendäre Kap Hoorn mit dem wohl berühmtesten Leuchtturm der Welt.

Und wir haben immer noch kein Wort verloren über die lieblichen Weintäler   bei Viñas de Mar, über Andenüberquerungen zu Fuß oder auf dem Pferd. Über die Osterinsel mit ihren von den Ureinwohnern aufgestellten Steinstatuen, für deren Zweck die Wissenschaft bis heute keine gesicherte Erklärung hat. Und, und, und...

Atemberaubende Natur und Luxus an Bord

Kreuzfahrt Patagonien (5 Tage ab Punta Arenas)

Eine unvergessliche Reise: Erleben Sie die majestätische Schönheit Patagoniens und Feuerlands auf einer Kreuzfahrt  Beobachten Sie Pinguine und Kormorane in freier Wildbahn. Kap Hoorn, die Magellan-Straße, die Allee der ...
5 Tage
ab 1399 €
Abenstimmung in Patagonien

Kreuzfahrt Patagonien (5 Tage ab Ushuaia)

Eine unvergessliche Reise: Erleben Sie die majestätische Schönheit Patagoniens und Feuerlands auf einer Kreuzfahrt  Beobachten Sie Pinguine und Kormorane in freier Wildbahn. Kap Hoorn, die Magellan-Straße, die Allee der ...
5 Tage
ab 1399 €
Atemberaubende Landschaft : Kreuzfahrt durch Patagonien

Kreuzfahrt Patagonien (8 Tage)

Eine unvergessliche Reise: Erleben Sie die majestätische Schönheit Patagoniens und Feuerlands auf einer Kreuzfahrt  Beobachten Sie Pinguine und Kormorane in freier Wildbahn. Kap Hoorn, die Magellan-Straße, die Allee der ...
8 Tage
ab 2399 €

Ihre Ansprechpartnerin:

Tays Serra-Noga

+49 2203 5697 964