Erlebniseise Brasilien, Amazonas, Bahia, Rio, Salvador

Erlebnisreise Brasilien: Amazonas, Bahia, Iguaçu, Rio, Salvador - 22 Tage

Lebenslust pur: Capoeira-Tänzer in Salvador
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 4599 € % pro Person

Brasilien in 22 Tagen: von Rio an den Amazonas und ins magische Bahia. Mit komfortablen Übernachtungen in ausgesuchten Hotels und Lodges (3/4 Sterne oder Boutique) und bei einer Gastfamilie in der Chapada Diamantina.
 

Highlights

  • Metropolen Rio, Salvador, Manaus
  • 4 Tage Lodge am Amazonas
  • Naturwunder Chapada Diamantina 
  • Iguaçu-Wasserfälle
  • Geheimtipp Costa do Cacau
  • Durchgehend deutsche Reiseleitung
  • 6 - 20 Teilmehmer

 

 

Eine Reise der Superlative: Wir lassen uns vor der brasilianischen Lebensfreude in Rio und Salvador verführen, erleben Abenteuer am Amazonas, entdecken die wildromantische Chapada Diamantina, die gigantischen Iguaçu-Wasserfälle und die Traumstrände der Costa do Cacau. Mit Einheimischen kochen wir typisch brasilianische Gerichte, von ihnen lernen wir Capoeira und Samba.

 

Tag 1: Anreise nach Rio de Janeiro


Ihre Reise beginnt mit dem Flug in die cidade maravilhosa, die wunderbare Stadt. Je nach Flugverbindung kommen Sie bereits am Abend an. Am Flughafen erwartet Sie Ihr Reiseleiter und begleitet Sie zu Ihrem Hotel in Copacabana mit Blick auf den weltberühmten Strand.  

  • Enthaltene Mahlzeiten: Mittagessen, Abendessen (beides im Flugzeug)
 

Tag 2: Rio de Janeiro Corcovado


Wer mag, kann es wie die cariocas machen, die Einwohner Rios, und schon vor dem Frühstück Sport am Strand treiben. Nach dem Frühstück beginnt die Stadtrundfahrt. Zunächst geht es mit einer Zahnradbahn auf den Corcovado, zur riesigen Christusstatue, dem Wahrzeichen von Rio. Von oben blicken wir über die Stadtviertel Copacabana und Ipanema, über den Zuckerhut und das Maracanã-Stadion  - gigantisch. Mittags essen wir in der legendäre Bar Garota de Ipanema - hier ist der weltberühmte Song entstanden.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

 
Tag 3: Rio de Janeiro, Zuckerhut


Heute geht es früh raus: mit der Gondel auf den Zuckerhut, das zweite Wahrzeichen Rio de Janeiros. Optional können wir auch auf den Zuckerhut wandern. Auch vorn dort genießen wir einen fantastischen Ausblick - nur aus anderer Perspektive. Anschließend besuchen wir das Museo de Amanhã, ein Wissenschaftsmuseum, das einer nachhaltigen Zukunft gewidmet ist. Von dort erkunden wir das quirlige Zentrum und die angrenzenden Vierten Flamengo und Botafogo. Der Abend steht dann ganz im Zeichen der Bossa Nova. Diese Musikrichtung ist in Copacabana entstanden, in zwei nebeneinander liegenden Clubs einen halben Straßenblock vom Strand entfernt. Die Clubs existieren bis heute und bis heute wird dort jeden Abend tolle Live-Musik geboten. Dazu trinken wir stillecht eine Capirinha.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Tag 4: Rio de Janeiro, Radtour
Weil es gestern spät geworden ist, lassen wir es heute ruhig angehen: mit einer Radtour entlang der Strände von Leme, Copacabana, Arpoador, Ipanema und Leblon. Dabei erfahren wir alles über die Strandkultur Rio de Janeiros. Die Strände sind in Sektoren unterteilt, jeder einzelne hat ein eigenes Flair und zieht ein spezielles Publikum an. Nie käme ein carioca auf die Idee, einen anderen als seinen Strandabschnitt zu besuchen. Tipp für den Abend: der Markt für Kunsthandwerk in Copacabana. Feilschen nicht vergessen.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
  • Optional: Ausflug auf die Ilha Grande oder in die Kolonialstadt Paraty (Aufpreis)

Tag 5: Flug nach Foz de Iguaçu

Argentinische Seite der Wasserfälle

Mit der ersten Maschine am Morgen geht es nach Foz de Iguaçu und nach der Landung gleich auf die argentinische Seite der Wasserfällen. Besucher streiten, welche Seite die spektakulärere sei. Sicher ist: Auf der argentinischen kommen wir den Fällen näher als in Brasilien. Über Holzwege laufen wir oberhalb der Fälle durch das Flussbett des Río Iguazú vorbei an kleinen und großen Kaskaden, bis zur Garganta del Diablo, dem grüßten der über 200 Wasserfälle. Garganta del Diablo heißt auf Deutsch: Höllenschlund. Wenn wir oben an der Wasserkante stehen und in die brodelnde Tiefe blicken, verstehen wir warum. Den Abend verbringen wir auf der brasilianischen Seite, in Foz de Iguaçú. Optional machen wir einen Abstecher nach Ciduad del Este in Paraguay (Aufpreis). Ciudad del Este grenzt direkt an Foz de Iguaçú - wegen der günstigen Preise für Luxusartikel fahren viele Brasilianer und Argentinier zum Shoppen rüber.
 

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen
  • Bitte beachten: Auf den Stegen ist es sehr glitschig. Bitte an feste Schuhe, Regenkleidung und eine wasserfeste Hülle fürs Handy denken.
  • Optional: Bootsfahrt in die Wasserfälle (Aufpreis).



Tag 6: Iguaçu, brasilianische Seite; Flug nach Manaus
.

Auf argentinischer Seite kommt man den Fällen näher, aber auf der brasilianischen ist das Panorama spektakulärer. Von einem Wanderpfad aus bietet sich uns ein tolles Fotomotiv nach dem anderen. Auch hier ist das Ziel die Garganta del Diablo. Nur dass wir den Höllenschlund heute aus anderer Perspektive erleben: von einer Aussichtsplattform unterhalb des Wasserfalls. Um uns herum brodelt und zischt es und wir bekommen einen Eindruck, welche Wassermassen hier mit Urgewalt in die Tiefe donnern. Am Nachmittag fliegen wir in die Dschungelstadt Manaus.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück
  • Bitte auch hier an feste Schuhe, Regenkleidung und eine wasserfeste Hülle fürs Handy denken.
  • Optional: Rundflug über die Wasserfälle (Aufpreis)

Tag 7: Manaus, City

Tour
Mit knapp 2 Millionen Einwohner ist Manaus die größte Stadt im gesamten Amazonasgebiet - ein urbaner Fremdkörper inmitten des endlosen Regenwaldes. Unser Hotel liegt im Zentrum, die City Tour machen wir also zu Fuß. Wir besuchen das neobarocke Opernhaus, erbaut während des Kautschukbooms Ende des 19.Jahrhunderts, und das Teatro Amazônico. Es enthält Artefakte aus ganz Amazonien und ist die ideale Einstimmung für unser morgige Tour in den Daschungel.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück

Tage 8 - 10: Amazonas Ecopark

Früh am Morgen geht es mit dem Boot auf den Amazonas - zur einer Ökolodge, die für die nächsten drei Nächte unser Zuhause sein wird. Dort angekommen können wir aus verschiedenen Aktivitäten auswählen, bei denen uns jeweils Naturführer begleiten: Wanderungen durch jungfräulichen Regenwald, Schwimmen mit den berühmten rosafarbene Flussdelfinen, dem Besuch bei einer Caboclo-Familie (Nachkommen von Indios und Europäern) und eines indigenen Dorfes 
sowie Bootsausflügen und Nachtsafaris. Jeder einzelne Ausflüge verspricht Abenteuer pur.

  • Enthaltene Mahlzeiten: jeweils Frühstück, Mittagessen, Abendessen
  • Bitte beachten: Alle Ausflüge sind wetterabhängig. Bitte an Regenkleidung, breitkrempigen Hut und festes Schuhwerk denken


Tag 11 Amazonas Ecopark, Flug nach Salvador da Bahia

Unser Regenwald-Abenteuer endet mit einem Ausflug zum Encontro das águas. Auf dem Rio Negro, dessen Wasser nahezu schwarz ist, fahren wir per Boot zur Mündung des Rio Solimões. Dessen Wasser ist bräunlich. Am Zusammenfluss trennt eine scharfe Linie die beiden Wassermassen - ein Schauspiel. dass es nur am Amazonas gibt. Abschließend geht es zurück nach Manaus und von dort mit dem Flugzeug nach Salvador im Bundesstaat Bahia.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen (als Lunchbox)

Tag 12: Salvador, City Tour und Capoeira


Salvador gilt als das die afrobrasilianische Stadt schlechthin: nirgends leben mehr Nachkommen der einstigen Sklaven, nirgends werden deren aus Afrika stammende Traditionen so unverfälscht bewahrt. Vor allem im Stadtteil Pelourinho. Dort liegt unser Hotel, dort beginnt unser City Tour. Der Pelourinho ist geprägt von kleinen, bunten Häusern, die noch aus der Kolonialzeit stammen - und seit 1985 Weltkulturerbe der Menschheit. Wir besuchen die Stiftung der weltberühmten Karnevalsgruppe Olodum und nehmen bei einem Meister Unterricht in Capoeira, dem afrobrasilianischen Kampftanz. Ursprünglich als Mittel zur Selbstverteidigung gedacht, war Capoeira während der Sklaverei verboten. Um dem Verbot zu entgehen entwickelten die Afrobrasilianer daraus eine Kultur: einen Tanz, zu dem sie auf speziellen Instrumenten aufspielten.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück,
  • Optional besuchen wir am Abend ein Ritual der afrobrasilianischen Religion Candomblé

Tag 13: Salvador, Trommelkurs, gemeinsames Kochen


Auch heute nehmen wir im Pelourinho Unterricht: im Trommeln. Wir lernen die afrikanischen Ursprünge des Samba kennen und der Bossa Nova, die zwar in Rio de Janeiro entstanden ist, aber entscheidend von João Gilberto geprägt wurde, einem Musikers und Sänger aus Bahia. Anschließend gehen wir auf den Markt. Den Einkauf bereiten wir mit einer lokalen Köchin zu: eine Moqueca de Pesce, einen köstlichen Eintopf aus Fisch und Meeresfrüchten in einer Sauce aus Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Koriander. Auch die Moqueca de Pesce stammt ursprünglich aus Afrika - und ist heute neben dem Bohneneintopf Fejoada Brasiliens Nationalspeise.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen

Tag 14: Transfer nach Lençóis, Pai Inácio


Nach dem Frühstück fahren wir mit einem privaten Bus ins Landesinnere, in die Chapada Diamantina. Der Nationalpark ist noch ein echter Geheimtipp, ein Paradies für Wanderer bestehend aus bizarren Tafelbergen und verwunschenen, menschenleeren Tälern. Gegen Mittag kommen wir in Lençóis an, dem größten Ort in der Chapada Diamantina. Nach dem Mittagessen und einer Ruhepause besteigen wir einen der Tafelberge, den Pai Inácio. Er wuchtet sich 1.120 Meter in die Höhe. Erklimmen müssen wir aber nur die letzten 100 Höhenmetern, bis dorthin fahren wir gemütlich mit unserem privaten Bus. Oben werden wir hoffentlich mit einem fantastischen Sonnenuntergang beglückt, bei dem unser Blick über grüne Täler schweift und die sich nach Süden anschließend Halbwüste des Sertão.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 15: Wanderung, Vale do Paty
Heute packen wir die Wanderschuhe aus. Von einer Pousada aus wandern wir ins Vale do Paty, das schönste und naturbelassenste Tal in der Chapada Diamantina. Die Wanderung beginnt mit dem Aufstieg auf die Serra do Rio Preto. An der Chachoeirão, dem großen Wasserfall, nehmen wir ein erfrischendes Bad. Weiter geht der Weg entlang des Rio Preto bis zur Serra da Rampa. Hier picknicken wir - mit tollen Blick auf die Tafelberge der Chapada Diamantina. Nach dem Mittagessen steigen wir hinab ins Vale do Paty. Unten angekommen nehmen wir an einem anderen Wasserfall mit natürlichen Pools ein erfrischendes Bad. Wir übernachten bei einer der elf Familien, die im Vale do Paty leben. Von ihr werden wir auch verköstigt. Hotels oder Hostals gibt es hier nicht, weder Straßen noch Autos noch Handy-Empfang.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen (als Lunch Box), Abendessen
  • Bitte beachten: Die Wanderung ist 12 Kilometer lang. Bitte an Regenkleidung, breitkrempigen Hut und festes Schuhwerk denken.
  • Bitte beachten: Entsprechende Fitness aller Reisenden vorausgesetzt, ist alternativ der 4 Kilometer längere Einstieg über das malerisches Vale do Capão möglich.

Tag 16: Wanderung, Vale do Paty


Wir erwachen in himmlischer Ruhe - nur das Rauschen des Windes ist zu hören. Und das Singen der Vögel. Nach einem gemütlichen Frühstück wandern wir auf den Morro do Castelo, einen der ikonische Tafelberge der Chapada. Die Tour ist anspruchsvoll - dafür werden wir oben mit dem schönsten Blick auf die Chapada Diamantina entschädigt. Unterwegs passiert wir verschiedene Wasserfälle, teils mit natürlichen Pools. An einem von ihnen picknicken wir. Wer den weitere Anstieg nicht auf sich nehmen möchte, kann hier relaxen, bis die Gipfelstürmer auf ihrem Rpückweg wieder hier vorbeikommen.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen (als Lunch Box), Abendessen
  • Bitte beachten: Die Wanderung ist 12 Kilometer lang. Bitte an Regenkleidung, breitkrempigen Hut und festes Schuhwerk denken.


Tag 17: Rückkehr nach Lençóis


Am Morgen genießen wir noch einmal die Ruhe und Abgeschiedenheit im Vale do Paty, bevor wir in die Zivilisation zurückkehren. Wieder mit einem Picknick unterwegs und einem Bad unter einem Wasserfall. In Lençois heißt es: Entspannung am Pool unseres Hotels und anschließendes gemeinsames Abendessen.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen (als Lunch Box), Abendessen
  • Bitte beachten: Die Wanderung ist 12 Kilometer lang. Bitte Bitte an Regenkleidung, breitkrempigen Hut und festes Schuhwerk denken.


Tag 18: Transfer nach Ilhéus


Heute haben wir die Wahl: Entweder den Morgen in Lençóis verbringen und gegen Mittag mit einem privaten Bus nach Ilhéus am Atlantik fahren. Oder gleich nach dem Frühstück aufbrechen und den Nachmittag an der Praia do Sul verbringen, einem kilometerlangen und meist menschenleeren Strand. Wenn wir abends noch Energie haben, besuchen wir das legendäre Bataclan. Der Schriftsteller Jorge Amado hat es in seinen Büchern „Kakao“ und „Gabriella wie Zimt und Nelken“ verewigt. Damals war das Bataclan ein Cabaret - schönfärberisch für: ein Bordell. An jene Zeiten erinnert die Dekoration. Heute ist das Bataclan ein Kulturzentrum - mit Konzerten, Theateraufführungen und einem rustikalen Restaurant.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen (als Lunch Box)

Tag 19: Ilhéus, Kakaofarm, Transfer nach Itacaré


Vor 100 Jahren galt die Gegend um Ilhéus als Wilder Westen Brasiliens: heimgesucht von Abenteurern, die mit dem Anbau von Kakao, dem brauen Gold, unermesslich reich werden wollten. Jorge Amado, selbst Sohn eines Kakaobauern, hat diese Welt in seinen Büchern mit sehr viel Witz und Lakonik beschrieben. Heuete bewegen wir uns auf seine Spuren: zunächst in Ilhéus, dann an der Costa do Cacau, der Kakaoküste. Unser Tour beginnt mit dem Haus, in dem Jorge Amado aufgewachsen ist - heute ein Museum. Wir besuchen die Bar Vesuvio - hier verführt die schöne Gabriella im Roman reihenweise die Männer. Und essen im Bataclan zu Mittag. Anschließend geht es zur Costa do Cacau - auf eine Kakaofarm. Hier lernen wir alles über Anbau und Verarbeitung der Frucht. Früher wurde Kakao hier ausschließlich für den Export angebaut, heute stellen die Kakaobauern nach dem Konzept tree to bar Edelschokolade her.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 20: Itacaré, Strand


Itacaré ist Entspannung pur: ein kleiner Ort, verschlafen - aber mit den vielleicht schönsten Stränden Brasiliens. Die Strände im Ort sind breit und lang - ideal für ein Sonnenbad. Südlich vom Ortskern schließen sich kleine Buchten an - perfekt für Wassersport.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen

Tag 21: Transfer nach Salvador, Rückflug


Unser Urlaub in Brasilien geht zu Ende. Nach dem Frühstück fahren wir mit einem privaten Bus nach Salvador. Von dort geht es am Nachmittag zurück nach Deutschland.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Abendessen (im Flugzeug)

Tag 22: Ankunft in Deutschland


Zurück in der Heimat - beseelt von einer einzigartigen Reise, die wir nie vergessen werden. América Viva hofft, Sie bald wieder auf einer unserer Reisen begrüßen zu dürfen.

 

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück (im Flugzeug)

 


Information über Mindestteilnehmer und Stornokosten




Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 6 Personen. Wird diese Zahl nicht erreicht, kann América Viva die Reise bis 30 Tage vor Reisebeginn absagen. Im diesem Falle wird die bereits geleistete Anzahlung auf den Reisepreis zurückerstatten.


Eine kurzfristige Absage einer Reise ist extrem unwahrscheinlich. Dazu kann es nur kommen, wenn mehrere Reiseteilnehmer die Reise kurzfristig stornieren und die Mindestteilnehmerzahl dadurch nicht erreicht wird. In der Regel deutet es sich früh an, sollte die Mindestteilnehmerzahl für eine Reise nicht erreicht werden, In diesem Fall wird América Viva alle Kunden so früh wie möglich darüber informieren und ihnen gegebenenfalls ein anderes Reiseangebot machen.




Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten. Tritt ein Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, berechnet América Viva Stornokosten für getroffenen Reisevorkehrungen und sonstige Aufwendungen.
Unsere Stornokosten betragen:


bis 35 Tage vor Reiseantritt 20% des Reisepreises

ab dem 34. bis 15. Tag vor Reiseantritt 40% des Reisepreises

ab dem 14. bis 7. Tag vor Reiseantritt 60% des Reisepreises
 

ab dem 6. Tag vor Reiseantritt80% des Reisepreises

am Tag des Reiseantritts und bei Nichterscheinen 95% des Reisepreises

 

Sollten die uns tatsächlich entstandenen Kosten diese Pauschalen überschreiten, behält sich América Viva vor, die Entschädigung konkret zu berechnen. Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass América Viva kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist, als pauschal oder konkret berechnet.


 
Weitere Informationen finden Sie in unseren AGB.

 Das ist im Reisepreis enthalten
 

 

  • Alle internationalen und nationalen Flüge und Zubringer (wahrscheinlich KLM oder Lufthansa)
  • Alle innerbrasilianischen Flüge (mit LATAM, Gol oder Avainnca)
  • Unterkunft im Doppelzimmer oder falls gebucht Einzelzimmer (Drei - oder Vierbettzimmer auf Anfrage) in den aufgeführten oder ähnlichen Hotels/Lodges, abhängig von Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Zahlung des Reisepreises.
  • Frühstück täglich, Mittagessen 12 mal (davon 5 mal als Lunch Box), Abendessen 10 mal.
  • Durchgehend deutschsprachige Reiseleitung
  • Eintritt für alle im Programm aufgeführten Besuche, Besichtigungen und Touren
  • Alle Transfers mit privaten Transportmitteln entsprechend dem Ablauf.

Das ist nicht im Reisepreis enthalten


 

  • Getränke zu den Mahlzeiten (außer im Amazonas Ecopark)
  • Alkoholische Getränke
  • Trinkgelder
  • Steuern, Fluggebühren sowie Eintritte können sich ohne vorherige Mitteilung durch Regierungen oder Fluggesellschaften ändern.
  • Reiserücktritts-, Auslandskranken- und Reisegepäckversicherung. Wir empfehlen, diese Versicherungen vor Abreise über uns abzuschließen.

Erlebnisreise Brasilien: So übernachten Sie

Details
  • Pro Person im Doppelzimmer
    4799 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 30.04.2020
    4599 €
  • Geteiltes Doppelzimmer
    4799 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 30.04.2020
    4599 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    5799 €
    Frühbucher Preis
    bei Buchung bis zum 30.04.2020
    5599 €

Abflughäfen

  • z.B. Frankfurt - FRA
    0 €

Erlebnisreise Brasilien: So übernachten Sie

Orla Copacabana: Aussicht auf das MeerOrla Copacabana DoppelzimmerNadai Confort Hotel AußenansichtNadai Confort Hotel DoppelzimmerNadai Confort Hotel PoolHotel Villas Amazônia AußenansichtHotel Villas Amazônia DoppelzimmerAmazonas Ecopark AußenansichtHotel Bahia Café AußenansichtHotel Bahia Café DoppelzimmerHotels Portal Lençóis AußenansichtHotels Portal Lençóis DoppelzimmerGasthof unten im Tal:Vale do PatyJardim Atlântico Beach Resort AußenansichtJardim Atlântico Beach Resort DoppelzimmerPousada Burundanga Tropischer Garten

1. - 4. Tag: Orla Copacabana, Rio de Janeiro

 

Beste Lage: mit Aussicht auf den Strand von Copacabana, nur wenige Gehminuten nach Ipanema. Modern eingerichtete Zimmer mit Klimaanlage.

 

5. und 6. Tag: Nadai Confort Hotel, Foz de Iguaçú 

 

Zentral gelegenes 4-Sterne-Hotel mit Außenpool, Wellnessbereich, Fitnessraum.  Alle Zimmer klimatisiert und mit Marmorböden.

 

7. Tag: Hotel Villas Amazônia, Manaus

 

5-Sterne-Hotel im Zentrum von Manaus mit Pool, Restaurant, Fitnesscenter und üppig grünem Garten. Alle Zimmer klimatisiert mit kostenfreiem WLAN und einem eigenen Bad. Zu den Sehenswürdigkeiten sind es nur wenige Minuten zu Fuß.

8. - 11. Tag: Hotel Amazonas Ecopark

 

Öko-Lodge inmitten eines Schutzgebietes im Amazonas Regenwald. Sie übernachten in Superior-Bungalows, die komfortabel und im ländlichen Stil eingerichtet sind. Alle klimatisiert, mit Balkon und Mückengittern an den Fenstern.

12. und 13. Tag: Hotel Bahia Café, Salvador

Kleines Boutique-Hotel in einem alten Kolonialbau an der Praça da Sé im Herzen des Pelourinho. Alle Zimmer klimatisiert, mit Safe, TV und Minibar. 

14. Tag: Hotels Portal Lençóis, Lençóis

Oberhalb von Lençóis gelegen mit tollem Blick über die kleine Stadt und die Landschaft. Das Hotel verfügt über einen Pool, Fitnessanlagen und ein sehr gutes Restaurant. Alle Zimmer mit Balkon, Klimaanlage, Minibar, und Duschbad. 

15. und 16. Tag: Gasthaus im Vale do Paty, Chapada Diamantina

Die Lage ist Luxus: Im herrlichen, nur per Wanderung zugänglichen Vale do Paty übernachten Sie in einem einfachen Gasthaus mit Vollpension.

17. Tag: Jardim Atlântico Beach Resort, Ilhéus

Wunderschön an einem Palmenstrand gelegenes Resort. Es verfügt über 3 Pools, Fitnessraum und Wellnessbereich sowie eine Tennisanlage. Alle Zimmer klimatisiert, mit Kabel-TV

18. und 19. Tag: Pousada Burundanga, Itacaré

Der Inhaber dieses stilvollen Gasthofs ist weitergereist - davon zeugen Kunstgegenstände aus aller Welt, die er auf dem Gelände ausstellt. Gelegen inmitten eines tropischen Gartens nur wenige Gehminuten von den Stränden Itacarés entfernt. Die Zimmer sind geräumig und klimatisiert, mit TV und WLAN.

 

Voraussichtliche Flugzeiten:


 Frankfurt – Amsterdam             10:15h - 11:34h (KL1764)

Amsterdam - Rio de Janeiro      12:35h – 19:350 (KL 705)


 
Rio de Janeiro - Foz do Iguaçu  07:50h – 09:10h (G3 1093)

 

Foz do Iguaçu - Rio de Janeiro  18:35h - 20.,30h (G3 2076)

Rio de Janeiro - Manaus             21:25h – 00:35h (G3 1093)

 

Manaus - Brasília                       14:05h – 1825h (G3 1818)

Brasília - Salvador                      19:00h – 20:40h (G3 1865)
 

Salvador -Fortaleza                    16:40h - 18:25h (KL 9515, durchgeführt von GOL)

Fortaleza - Amsterdam               19:50h - 10:05h +1 (KL 712)

Amsterdam - Frankfurt                12:25h - 13:45h (KL 1767)
 
Die Transatlantikstrecke fliegen Sie entweder mit KLM (Ankunft am Abreisetag) oder Lufthansa (Ankunft am nächsten Morgen), innerhalb Südamerikas mit LATAM, Gol oder Avianca.


Auf dieser Reise fliegen wir standardmäßig ab Frankfurt. In der Buchungsmaske können Sie andere Abflughäfen wählen (teils Aufpreis). Bitte beachten, dass sich Flugpläne ohne Ankündigung durch die Fluggesellschaften ändern und dass einzelne Flüge in innerhalb Brasiliens sowie #Abflughäfen in Deutschland zu jedem Flugplanwechsel wegfallen können.


Sie möchten von einem anderen Ort abfliegen oder ohne Transatlantikflug buchen? Bitte kontaktieen Sie uns telefonisch unter 02203-5697964 oder per E-mail an booking@america-viva.de

Ihre Ansprechpartnerin:

Tays Serra-Noga

+49 2203 5697 964

Unsere Reiseziele in Südamerika

Südamerika bietet viele Optionen. Für spannenden Erlebnisreisen und kompakte Rundreisen in der Gruppe. Und für Individualreisen als Paar oder mit Freunden. Hier finden Sie alle unsere Reiseziele in Südamerika auf einen Blick.