Ecuador Exklusiv Vulkane, Regenwald, Galapagos

Ecuador Exklusiv 1: Vulkane, Regenwald, Galapagos zum Wunschtermin - 15 Tage

Luxus Natur in Ecuador
Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
Preis:
ab 7575 € pro Person

 
Highlights:

  • Legendäre Zugfahrt durch die Anden
  • 4 Tage Regenwald
  • Kreuzfahrt auf den Galapagosinseln
  • Übernachtungen in 5-Sterne-Hotels/luxuriösen Ldioges
  • Private Reiseleitung ( englischsprachig)
  • Transfers in Limousionen mit Chauffeur
  • ab 1 Perosn buchbar

Exklusive Rundreise durch das vielfältigste Land Südamerikas. Zugfahrt über die Allee der Vulkane, Luxus im Amazonasbecken, Kreuzfahrt im Galapagos-Archipel. Plus Kolonialpracht in Quito, bunte Indio-Märkte, pulsierende Pazifik-Metrople Guayaquil

 

 Tag 1, Freitag: Ankunft in Guayaquil
Ihr Urlaub beginnt in Guayaquil, Ecuadors größter Stadt. Am Flughafen erwartet Sie Ihr Chauffeur und fährt Sie zu Ihrem Hotel im Zentrum der pulsierenden Pazifikmetropole. Je nach Ankunftszeit bieten wir Ihnen eine geführte City Tour an. Sie besichtigen die beeindruckende Kathedrale und den Parque Seminario. Die Grünanlage mitten im Stadtzentrum wird auch Parque de las Iguanas genannt - wegen der Leguane, die dort den Tag verdösen und ein prima Fotomotiv sind. Und sie essen Ceviche, in Limettensaft gegarten Fisch und Meeresfrüchte. Und zwar den besten Ecuadors - zubereitet vom mehrfach preisgekrönten Koch Gustavo Chero im urigen Mercado Los Sauces.  Am  Abend bummeln Sie Sie über den Malecón 2.000 ins Barrio Las Peñas. Es verführt Besucher mit kolonialen Holzbauten und einer ungezwungenen Atmosphäre.
 

  • Enthaltene Mahlzeiten:  Abendessen (als Snack; je nach Ankunftszeit)


Tag 2, Samstag: Tren a las Nubes, Durán – Yaguachi – Naranjito – Alausí
Unsere Zugfahrt im luxuriösen Tren Crucero beginnt in Durán, einer Stadt im Speckgürtel von Guayaquil. Wir fahren durch tropischen Regenwald, vorbei an Reisfeldern und Zuckerrohr-, Ananas- und Bananenplantagen. Auf einer Kakao-Farm essen wir zu Mittag, gefolgt von einer Tour über die Plantage, auf der wir alles über den Anbau von Kakao und die Herstellung von Schokolade erfahren. Von dort geht es weiter nach Alausí - hinauf in die Anden. Durch die Schlucht des Río Chanchán fahren wir durch dichten Nebelwald langsam, aber stetig bergauf. Die Vegetation ändert sich: von tropisch grün zu einer Art Tundra, dem so genanten Páramo. Bei guter Sicht bieten die schneebedeckten Gipfel ein tolles Fotomotiv.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

     

Tag 3, Sonntag: Tren a las Nubes, Alausí – Teufelsnase  – Riobamba
Die heutige Etappe führt Sie  über die Teufelsnase - die eindruckvollste Bahnstrecke Südamerikas. Die Teufelsnase ist eine Felswand, die fast senkrecht in den Himmel ragt. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde eine Bahntrasse in den Felsen geschlagen - ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Über diese Bahntrasse geht es im Zickzack hinunter zu einem Aussichtspunkt: über 12 Kilometer, auf denen Sie 450 Höhenmeter überwinden. Von Alausí nach Riobamba fahren Sie  durch Quinoafelder, die in Lila-, Gelb- und Rottönen schimmern, vorbei an indigenen Siedlungen und Relikten antiker Kulturen.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen



Tag 4: Montag Tren a las Nubes, Riobamba - La Moya- Urbina - Lacatunga 
Von Riobamba geht es nach La Moaya, in ein indigenes Dorf. Wir lernen die Bewohner kennen und ihre tradtionelle Lebensweise, Wieter heht es nach Urbina am Fuß des Chimborazo, des mit 6.267 Metern höchsten Bergs Ecuadors. In Urbina treffen wir einen der letzten hieleros. Als es noch keine Kühlschränke gab, erklommen diese Männer den Chimborazo und brachten das Eis  des Gletschers ins Tal.  In Urbina genießen wir auch eine besondere Spezialität: ein helado de paila- Speiseeis, das aus dem Gletschereis des Chimborazo hergestellt wird. Anschließend geht es über die legendäre Straße der Vulkane nach Quito. Sie wird so genannt, weil sich die Anden hier in zwei Gebirgszüge aufspalten und so ein fruchtbares Tal bilden. Durch dieses Tal fährt der Zug. Bei gutem Wetter sehen wir bis zu zwanzig Vulkane, die meisten davon seit Jahrhunderten inaktiv oder ruhend.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen



Tag 5, Dienstag: Tren a las Nubes, Lacatunga - Nationalpark Cotopaxi - Quito
Weiter geht es über die Allee der Vulkane - zum Nationalpark Cotopaxi. An den Flanken des Vulkans machen wir eine Wanderung - auf einem Rundweg um die Lagune Limpiopungo mit ihrem kristallklaren Wasser. Am Nachmittag besuchen wir eine typische Hacienda, einen Bergbauernhof. Wir lernen die Bewohner kennen und das Leben und die Arbeit der chagras, der Cowboys der Anden. Anschließend geht es weiter nach Quitio, Ecuadors Hauptstadt.
 

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen



Tag 6, Mittwoch: Flug zur Dschungel-Lodge La Selva
Früh am Morgen fliegen Sie in guten 30 Minuten mit einer kleinen Propellermaschine über die Anden nach Puerto Francisco de Orellana im Amazonasbecken. Von dort eight es in einem motorisierten Kanu über den Río Napo, einen der Quellflüsse des Amazonas, zur Dschungel-Lodge La Selva, der schönsten Ecuadors. Die Fahrt ist schon ein unvergessliches Erlebnis: durch dichten Regenwald, der sich wie ein Dach über den Río Napo spannt.
Bei der Ankunft erwarten Sie frische Säfte und herzhafte Snacks. Am späten Nachmittag es begleitet von Naturführern hinein in den Dschungel. Auf dem Matapalo Trail wandern sie zwischen gigantischen Würgefeigen und über 400 Jahren alten Mahagoni-Bäumen.  Ihnen bieten sich tolle Fotomotive: Bie perfektem Tageslicht wegen sich die ersten nachtaktiven Tiere aus ihren Verstecken.
Zurück in der Loge genießen Sie den frühe Abend bei Drinks und Snacks bevor Sie im Restaurant der Loge zu Abend essen
 

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen (Snacks), Abendessen

  • Hinweis: Alle Aktivitäten sind wetterabhängig. Änderungen können wetterbedingt vorgenommen, z.B. wegen zu hohem oder zu niedrigem Wasserstand. Einzelne Aktivitäten können verschoben, verkürzt oder ganz oder teilweise durch andere ersetzt werden


Tag 7, Donnerstag: Dschungel-Lodge La Selva
Ein Tag voller Erlebnisse im Regenwald erwartet Sie! nach dem Frühstück geht es zunächst zum Aussichtsturm der Lodge, Aus einer Höhen von 120 Metern haben Sie einen perfekten Blick auf die Kornen d er Bäume. Ihr Naturführer hilft Ihnen, bunte Vögel zu identifizieren und mit etwas Glück auch ein paar Affen, die sich durch die Kronen der Bäume schwingen. Der Rückweg zur Lodge führt über den Tucaneta Trail. Ihr Naturführer zeigt Ihnen Pflanzen und Kräuter, die von den Völkern Amazoniens seit Jahrhunderten zu medizinischen Zwecken verwendet werden.
Nach dem Mittagessen wandern Sie auf dem Charapa Trail. Die Wanderung dauert zirka eine Stunde und endet an einer malerischen  Lagune. Unterwegs sehen Sie zahlreiche Affen - und Vogelarten. Die Lagune ist ein perfekter Ort, um den Sonnenuntergang zu genießen. Zurück zur Lodge geht es im Kanu. Sie werden zahlreiche rote Punkte im Dunkel der Nacht sehen - das sind die Augen der Kaimane. Und mit etwas Glück auch zwei gelbe Punkte - ein Jaguar.
 

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

  • Hinweis: Alle Aktivitäten sind wetterabhängig. Änderungen können wetterbedingt vorgenommen, z.B. wegen zu hohem oder zu niedrigem Wasserstand. Einzelne Aktivitäten können verschoben, verkürzt oder ganz oder teilweise durch andere ersetzt werden



Tag 8, Freitag: Dschungel-Lodge La Selva
Nach dem Frühstück brechen wir auf zu einer Vogellecke - einem kalkhaltigen Felsen, an dem ein paar 100 Vögel ihren Bedarf an Mineralien decken. Ein Fest für die Sinne: die Pracht der bunten Farben un das vielstimmige Gezwitscher. Abschließend besuchen Sie ein Dorf der Kichua - und lernen das Leben und die Kultur einer indigenen Familie hautnah kennen.
Am Nachmittag steht die schönste Wanderung im Gebiet von La Selva auf dem Programm: zur Laguna Garzacocha. Um diese Tageszeit steht die Ihrem Rücken - sie habe also das perfekte Licht für erstklassige Fotos. Schwarzrückentamarine schwingen sich über Ihren Köpfen von Baum zu Baum, mit etwas Glück können Sie ich einen Tapir beobachten. Ihr Naturführer wird ales über die Tiere und ihre Lebensgewohnheiten erzählen. Auch heute kehren Sie mit einem Kanu zur Lodge zurück.
 

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

  • Hinweis: Alle Aktivitäten sind wetterabhängig. Änderungen können wetterbedingt vorgenommen, z.B. wegen zu hohem oder zu niedrigem Wasserstand. Einzelne Aktivitäten können verschoben, verkürzt oder ganz oder teilweise durch andere ersetzt werden


Tag 9, Samstag: Flug nach Quito
Heute endet Ihr Aufenthalt in La Selva. nach dem Frühstück geht es mit dem motorisierten Kanu zurück nach Puerto Francisco de Orellana und vor dort mit dem Flugzeug nach Quito. Dort haben Sei den Nachmittag zur freien Verfügung. Unser Tipp: Besuchen Sie eine Aufführung von Humanizarte im Stadtteil La Ronda. Die Theatergruppe bringt andine Tänze  in nächster Qualität auf die Bühne und beute auch Tanzunterricht an.
 

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück


Tag 10, Sonntag: Flug nach Puerto Baquerizo, Isla San Cristóbal
Für am Morgen fliegen Sie auf die Galapagos-Inseln. Und zwar auf die Isla San Cristóbal, st die östliches Insel des Archipels und geologisch die jüngste. Ihren Namen verdankt sie Sankt Christopherus, dem Schutzheiligen der Reisenden, auf Spanisch: San Cristóbal  Hauptort ist Puerto Baquerizo Moreno im Südwesten der Insel. San Cristóbal ist Heimat vielen Tierarten: von Fregattvögeln, Blau- und Rotfußtölpeln, von Riesenschildkröten, Delfinen und Meerechsen - wie Sie am Nachmittag bei einer Wanderung zur zur Playa Man erleben. Am Strand tummeln sich Dutzende Seelöwen -. ein tolles Fotomotiv.
 

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück




Tag 11, Montag: Isla San Cristóbal

Am Vormittag besuchen Sie Punta Pitt, den vielleicht schönsten Ort des Archipels. Durch die Erosion der hohen Klippen ist es hier morgens meist diesig - und ein bisschen unheimlich. Nachmittags fahren Sie zu einer beeindruckenden Felsformation, die als “León Dormido” (schlafender Löwe) bezeichnet wird und von vielen Vögeln als Brutstätte genutzt wird, Nach Wahl schnorcheln Sie an den Felsen, mit kleinen Haien, Meeresschildkröten, Rochen und vielen bunten Fischen. Oder Sie tauchen. In Tiefen von 10 bis 40 Meter sehen Fischschwärme, Kraken und wirbellose Tiere, am Riff können Sie Hammer- und Galapagoshaien begegnen.  in dieser Später wandern wir auf der Isla Lobos, einer winzigen Insel. Sie liegt vor der der Nordwestküste von San Cristóbal - getrennt nur durch eine schmalen, seichten Kanal.

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück


Tag 12, Dienstag: Kreuzfahrt auf MS Anahí
Der Vormittag können Sie frei gestalten - bevor es zum Mittagessen auf die MS Anahí geht.  Am Nachmittag besuchen Sie das Interpretationszentrum auf San Cristobal Hier erfahren wir alles über den Archipel: wie die Inseln entstanden sind, über ihre Geschichte und darüber, wie das fragile Ökosystem geschützt wird. Vom Interpretationszentrum wandern Sie zum Frigate Bird Hill - er wird so genannt, weil oben zahlreiche Fregattvögel nisten. Von oben genießen Sie einen tollen Blick auf den Puerto Baquerizo und auf den so genanten Kicker Rock, eine Felsformation, die senkrecht aus dem Pazifik aufragt. Auf dem Rückweg passieren Sie eine Höhle, in der Seelöwen nisten. Und das Cerro Colorado Turtle Breading Center. Hier lernen Sie, wie Wissenschaftler die riesigen Galapagos-Schildkröten züchten und auswildern. 
Nach dem Abendessen an Bord empfehlen wir einen Ausflug an Land: auf einen Drink in einer der Bars in Puerto Baquerizo Moreno 


 

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen






Tag 13, Mittwoch: Isla Española, Punta Suárez & Bahía Gardner 

Über Nacht bringt Sie die Anahí zur Isla Española. Sie befindet sich im Südosten des Archipels und ist nach Santa Fe die zweitälteste. Ihr Alter wird auf 4 Millionen Jahre geschätzt. Española wartet mit weißen Kiesstränden auf - ein natürliches Habitat für Seelöwen.

Am Morgen besuchen Sie Punta Suárez, ein Vogelparadies. Mit etwas Glück erblicken Sie eine Española-Drossel - es gibt sie nur auf dieser Insel. Und die Española-Eidechse. Man erkennt sie an ihrem roten Kopf. Zwischen März und Januar können Sie auch den riesigen Galapagosalbatros erblicken  - diese extrem seltene Vogel brütet nur auf Española. Am Nachmittag besuchen Sie die Bahía Gardner mit ihrem wunderschönen Strand - ideal zum Schnorcheln und Schwimmen.

 

  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen



Tag 14, Donnerstag: Isla Floreana

Floreana wurde nach Juan José Flores benannt, dem ersten Präsidenten der Republik Ecuador. Unter seiner Regentschaft fielen die Galapagosinseln an das Andenland. Am Morgen gehen Sie an der Punta Cormorant an Land und wandern zu einer Lagune mit der größten Population an Flamingos im ganzen Archipel. Sie besuchen die Playa Verde, so genannt, wegen des olivfarbenen Sandes und und schnorcheln an der Corona del Diablo (Teufelskrone), einem versunkenen Krater, in dem wunderschöne Korallenriffs entstanden sind. Die Riffs sind  bevölkert von Korallenfischen in alle erdenklichen Farben und Kombinationen - ein Augenschmaus.

 
Nachmittags besuchen wir die berühmte Post Office Bay, eine Poststation, die heute noch in Betrieb ist. Nutzen Sie die Gelegenheit und verschicken Postkarten von diesem außergewöhnlichen Ort. In der Post Office Bay sind die ersten Siedler auf Floreana an Bord gegangen, zwei deutsche Familien, die sich spinnefeind waren - was zu mehreren, nie aufgeklärten Morden führte. Wir besuchen das “Asilo de La Paz” (Friedensasyl), wo eine der beiden Familien in einer Höhle lebte. Wieder an Bord fahren wir nach Puerto Ayora auf Santa Cruz, dem größten Ort des Archipels - mit etwas Glück begleitet von Delfinen.


  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

 
Tag 15, Freitag Isla Santa Cruz, Rückflug oder Anschlussprogramm
Es heißt Abschied nehmen von den Galapagosinseln. Doch auf dem Weg zum Flughafen Batra erwarten uns noch zwei Highlights: das Charles Darwin Research Center, in dem Riesenschildkröten aufgezogen werden. Und der Naturpark “Fausto Llerena”. Hier spazieren wir zwischen diesen Riesentieren - ohne sie zu berühren oder zu füttern.


  • Enthaltene Mahlzeiten: Frühstück, Mittagessen, Abendessen

 

 

Information über Mindestteilnehmer und Stornokosten


Für diese Reise gibt es keine Mindestteilnehmerzahl.

Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten. Tritt ein Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, berechnet América Viva Stornokosten für getroffenen Reisevorkehrungen und sonstige Aufwendungen.

Unsere Stornokosten betragen:
bis 35 Tage vor Reiseantritt 20% des Reisepreises
ab dem 34. bis 15. Tag vor Reiseantritt 40% des Reisepreises
ab dem 14. bis 7. Tag vor Reiseantritt 60% des Reisepreises
ab dem 6. Tag vor Reiseantritt 80% des Reisepreises
am Tag des Reiseantritts und bei Nichterscheinen 95% des Reisepreises


Sollten die uns tatsächlich entstandenen Kosten diese Pauschalen überschreiten, behält sich América Viva vor, die Entschädigung konkret zu berechnen. Dem Kunden steht der Nachweis frei, dass América Viva kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist, als pauschal oder konkret berechnet.


Weitere Informationen finden Sie in unseren AGB.

 

 

  • Das ist im Reisepreis enthalten
  • Flug von Quito nach Puerto Francisco de Orellana und zurück innlive aller Steuern
  • Flug von Quito nach Puerto Baquerizo/Isla San Cristobal in der Business Class mit Avianca oder Latam inklusive aller Steuern
  • Zugticket für den Tren a la Nubes von Guayaquil nach Quito
  • Transfer zur Eco Lodge La Selva mit privatem Kanu
  • Alle sonstigen Transfers mit privaten Chauffeur
  • Unterkunft im Doppelzimmer oder falls gebucht Einzelzimmer in den aufgeführten oder ähnlichen Hotels, abhängig von der Verfügbarkeit zum Zeitpunkt der Zahlung des Reisepreises.
  • Unterkunft in der Superior Suite auf der MS Anahí
  • Frühstück täglich, Mittagessen 11 mal (1 mal als Snack), Abendessen 12 mal (1 mal als Snack)
  • Deutschsprachige Reiseleitung in Guayaquil und Quito
  • Englischsprachige Reiseleitung im Tren a la Nubes, in der Eco Lodge La Selva und auf der MS Anahí. Deutschsprachige Reiseleitung auf Wunsch möglich (Aufpreis)
  • Eintritt für alle im Programm aufgeführten Besuche und Besichtigungen mit Ausnahme der Galapagosinseln.


 

Das ist nicht im Reisepreis enthalten

  • Internationale Flüge nach QuIito/ab Puerto Baquerizo
  • Alkoholische Getränke
  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder
  • Eintritt in den Nationalpark Galapagos (derzeit 100 US-Dollar) und Touristenkarte für die Galapagosinseln (derzeit 10 US-Dollar)
  • Steuern, Fluggebühren sowie die Preise für die Touristenkarte und den Eintritt für den Nationalpark Galapagos können sich ohne vorherige Mitteilung durch die ecuadorianische Regierung oder Fluggesellschaften ändern.
  • Reiserücktritts-, Auslandskranken- und Reisegepäckversicherung. Bitte beachten Sie: In Ecuador ist eine gültige Auslands-Krankenversicherung obligatorisch; der Nachweis muss bei der Einreise erbracht werden. Wir empfehlen, diese Versicherungen vor Abreise über uns abzuschließen.

 

Ecuador Exklusiv 1

Details
  • Pro Person im Doppelzimmer
    7575 €
  • Pro Person im Einzelzimmer
    119975 €

Ecuador Exklusiv 1

Hotel del Parque Oro Verde DoppelzimmerHotel del Parque Oro Verde BadezimmerHotel del Parque Oro Verde Blick auf den FlussHacienda La Danesa AußenansichtHacienda La Danesa BadezimmerHacienda La Danesa DoppelzimmerHacienda Abraspungo AußenansichtHacienda Abraspungo DoppelzimmerHotel Plaza Grande AußenansichtHotel Plaza Grande DoppelzimmerHotel Plaza Grande BadezimmerLa Selva Amazon Ecolodge Übersicht der AnlageLa Selva Amazon Ecolodge AußenansichtLa Selva Amazon Ecolodge DoppelzimmerAussicht auf den Río NatoM/C AnahiM/C Anahi DoppelzimmerM/C Anahi Lounge

So übernachten Sie auf der Reise Ecuador Exklusiv 1:
 


Tag 1: Hotel del Parque Oro Verde, Guayaquil
5-Sterne-Hotel im Zentrum von Guayaquil. Alle Zimmer mit Klimaanlage, Parkettfußboden, Schreibtisch, kostenfreier Minibar, Safe und Marmorbad. Das Oro Verde verfügt über einen Außenpool, einen Wellnessbereich mit Hydromassageeinrichtungen und ein Fitnesscenter. Vier Restaurants runden das Angebot ab, darunter das auf französische Küche spezialisierte  und mehrfach preisgekrönte Le Gourmet.


Tag 2: El Molino, Alausí 


Landgasthof im Zentrum von Alausí mit wunderschönem kolonialem Innenhof. Komfortable Zimmer mit privatem Badezimmer.


Tag 3: Hostería La Andaluza,  Riobamba


Eines der schönsten traditionellen Landgüter Südamerikas. Große, im Landhausstil eingerichtete Zimmer, alle mit Zugang zu den Gärten. Den Gästen stehen eine Bar, ein 2 Restaurant mit nationaler und internationaler Küche und ein Aufenthaltsraum mit Billiard und Tischfussball zur Verfügung.

 Sie übernacgtenb in eioner Suite

Tag 4: Hacienda San Agustín de Callao 

Rustikales Landgut mit stilvoll eingerichteten Zimmern und Suiten. Gästen stehen ein Restaurant und eine Bar zur Vefügung.

Tag 5 und 9: Hotel Plaza Grande, Quito
5-Sterne-Hotel an der Plaza de la Independencia, dem zentralen Platz von Quito. Das Gebäude in kolonialer Architektur verfügt über 15 luxuriöse Suiten und ein Wellness-Spa. Alle Suiten mit dunklem Holz und in braunen Erdtönen dekoriert, mit Marmorbad, Badewanne mit Hydromassage-Badewanne und einem separaten Loungebereich. Das Plaza Grande verfügt über drei Restaurants. Das Restaurant La Belle Epoque bietet Gourmet-Fusion-Küche mit Live-Opernmusik. Das Café Plaza Grande serviert traditionelle ecuadorianische Gerichte mit Live-Gitarrenmusik. Im Weinkeller El Caustro werden Live-Flamenco-Musik und Shows angeboten.

Tag 6 bis 8: La Selva Amazon Ecolodge & Spa
Luxuriöse Lodge an der Grenze des Nationalparks Yasuní. Alle Zimmer mit Naturmaterialen gebaut, mit Balkon und Aussicht auf den üppigen Dschungel. Exzellenter Wellnessbereich, exzellentes Restaurant


Tag 10 bis 14: M/C Anahi  
Katamaran mit Platz für 16 Passagiere. Die Suiten sind holzvertäfelt mit großem Fenster und privatem Bad. Auf dem Hauptdeck befinden sich Speisezimmer  sowie Lese-und TV-Raum, auf dem Oberdeck Bar, Lounge und Jacuzzi. Das Sonnendeck lädt mit Liegestühlen zum Ausruhen ein.

 

Transatlantikflüge sind bei dieser Reise nicht inkludiert. Gerne buchen wir Ihnen Flüge nach Quito/ab Puerto Baquerizo. Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch unter 02203-5697964 oder per E-mail unter

booking@america-viva.de

Ihre Ansprechpartnerin:

Tays Serra-Noga

+49 2203 5697 964

Unsere Reiseziele in Südamerika

Südamerika bietet viele Optionen. Für spannenden Erlebnisreisen und kompakte Rundreisen in der Gruppe. Und für Individualreisen als Paar oder mit Freunden. Hier finden Sie alle unsere Reiseziele in Südamerika auf einen Blick.